Covid-19: Pressemitteilung – Weniger Infektionen durch Mund-Nasen-Masken im Alltag

Drei Münsinger entwickeln in einem regionalen Gemeinschaftsprojekt eine waschbare Mund-Nasen-Maske, um das Infektionsrisiko im Zusammenhang mit COVID-19 zu reduzieren.

Bereits Mitte März haben sich Daniel Strobel, Daniel Stark und Uli Schwenk Gedanken gemacht, wie man das Infektionsrisiko im Alltag reduzieren kann. Es zeichnete sich ab, dass uns die COVID-19- Pandemie für lange Zeit beschäftigt und die Verfügbarkeit von Schutzausrüstung nicht mehr in allen Bereichen gegeben sein wird. Um dennoch einen Beitrag gegen die Verbreitung des Virus zu leisten, war der Gedanke, mit einer waschbaren Mund-Nasen-Maske das Risiko für andere Personen zu reduzieren.

Mit Uli Schwenk, der mit seinem Unternehmen Jaxida Cover aus technischen Textilien Schutzbezüge für Flugzeuge und andere hochwertige Gegenstände fertigt, fand sich jemand für die technische Umsetzung. Vor einigen Wochen hat er sich an die Arbeit gemacht und die ersten Prototypen genäht. Unterstützt wurde er dabei von den Experten für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Persönliche Schutzausrüstung Strobel und Stark. Nach einigen Versuchen ist ein Produkt entstanden, das zum Beispiel bei der Erledigung von notwendigen Besorgungen getragen werden kann. Jede der Masken wird in aufwändiger Handarbeit einzeln genäht und direkt in der Region gefertigt. Bei der Ausstattung wird viel Wert auf einen guten Sitz beim Träger und eine möglichst individuelle Anpassbarkeit gelegt. Erreicht wird dies durch einen formbaren Nasenbügel und eine verstellbare und gleichzeitig dehnbare Bebänderung.

Inzwischen fordert auch die Landesregierung von Baden-Württemberg das Tragen von sogenannten Community-Masken im öffentlichen Raum. Damit ist zwar kein 100-prozentiger Schutz vor einer Ansteckung gegeben, aber das Risiko für die Ausbreitung des Virus kann dadurch reduziert werden. Bekannt ist das aus dem asiatischen Raum, wo Menschen Masken aus Achtung vor ihrem Gegenüber tragen, um diesen nicht anzustecken.

Bestellt werden können die Behelfs-Mund-Nasen-Masken schon seit längerer Zeit über einen bestehenden Onlineshop, den Daniel Stark zur einfacheren Abwicklung zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zum Infektionsschutz rund um COVID-19 gibt es unter www.MrSICHER.de.

Behelfs-Mund-Nasen-Masken kaufen (Weblink) »

MrSICHER unterstützt die Behelfs-Mund-Nasen-Masken von Uli Schwenk ohne jegliche wirtschaftlichen Interessen.








Kommen Sie mit Ihren Fragen auf uns zu, die MrSICHER-Experten beraten Sie gerne und kompetent und stehen Ihnen unter Telefon 07381 93269-0 oder per E-Mail Kontakt@MrSICHER.de zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Baustellensicherheit finden Sie in der Rubrik
Baustellensicherheit ».